Home ->  Bürger Büro -> Soziales & Gesundheit -> Sozialhilfe

Sozialhilfe

Hilfe zum Lebensunterhalt

Anspruchsberechtigt sind Personen unter 65 Jahren

  • die nur vorübergehend voll erwerbsgemindert sind oder
  • Altersrente vor Vollendung des 65. Lebensjahres beziehen,
  • nicht leistungsberechtigt nach dem SGB II (Hartz IV) sind,
  • nicht grundsicherungsberechtigt nach dem SGB XII, 4. Kapitel, (Grundsicherungsleistungen im Alter und bei dauerhafter Erwerbsminderung) sind,

wenn sie ihren notwendigen Lebensunterhalt nicht oder nicht ausreichend aus eigenen Kräften und Mitteln, insbesondere aus eigenem Einkommen und Vermögen beschaffen können und auch keine Hilfe von dritter Seite erhalten.


Umfang der Leistungen:

Die Leistungen sind bedarfsabhängig und beurteilen sich nach den persönlichen Lebensumständen (z. B. Kosten der Unterkunft und Heizung, Übernahme von Kranken-/Pflegeversicherungsbeiträgen, ggf. Mehrbedarfszuschläge) und den Einkommens- und Vermögensverhältnissen.


Ansprechpartner