Jahr 2017

Gedenkfeier der Stadt Kempten zum Volkstrauertag

14. November 2016. "Jede und jeder Einzelne muss seinen Teil dazu beitragen, dass wir auch in Zukunft in einem friedlichen, vereinten Europa leben können." Das sagte Oberbürgermeister Thomas Kiechle in seiner Ansprache zum Volkstrauertag am Jägerdenkmal.

Volkstrauertag
Volkstrauertag
"Gemeinsam gedenken wir all derjenigen, die in den Kriegen gefallen sind, die als Opfer der Gewaltherrschaft, auf der Flucht und in Gefangenschaft ihr Leben verloren haben oder an Leib und Seele verwundet wurden. Wir nehmen dabei bewusst Anteil an dem Leid der Hinterbliebenen, das auch nach vielen Jahren noch gegenwärtig ist. Wir trauern an diesem Volkstrauertag mit denjenigen, die den Verlust ihrer Familienangehörigen ertragen mussten und von den Folgen der Kriege gezeichnet blieben", so Oberbürgermeister Thomas Kiechle weiter.

Er dankte allen, die zum Jägerdenkmal gekommen sind, und "besonders allen Beteiligten an der heutigen Gedenkfeier":
- Der Bundeswehr mit dem Standortältesten Sonthofen/Kempten Oberst Klaus Werner Schiff und der Reservistenkameradschaft Kempten, die mit einer Abordnung hier am Denkmal Aufstellung genommen hat,
- der Polizeiinspektion Kempten
- der Stadtkapelle Kempten
- den Traditionsverbänden und Vereinen, auch für ihre Spende an die Kriegsgräberfürsorge, die sie anstelle einer Kranzniederlegung vorgenommen haben.

Die vollständige Rede von Oberbürgermeister Thomas Kiechle können Sie hier lesen.

 

 

 zurück zur Übersicht