Jahr 2016

Stadtexpedition: Ideenspieltisch und erste Gesprächsrunde zum neuen Kempten-Museum im Zumsteinhaus

24. November 2016. In diesem Jahr bleiben die Fenster im Zumsteinhaus in der Adventszeit dunkel. Die Türchen des Adventskalenders, die 12 Jahre lang von Hildegard Greiter, ehemalige Kulturbeauftragte des Stadtrates, geöffnet wurden, müssen heuer geschlossen bleiben: Das Zumsteinhaus wird umgebaut.

Zumsteinhaus
Zumsteinhaus
Aktuell ist das ehemalige Bürgerhaus eine Baustelle. Ende 2018 eröffnet dann das neue Kempten-Museum. Dort wird die Stadtgeschichte von den Römern bis in Kemptens Jetztzeit für Kinder, Jugendliche und Erwachsene spannend und hautnah erlebbar werden.
Die Kemptenerinnen und Kemptener können sich an der Gestaltung des Museums über eine „Stadtexpedition“ beteiligen. Die Projektreihe hat zum Ziel, die Menschen der Stadt einzubinden, nach ihrer Meinung und ihren Geschichten und Exponaten zu fragen. In Einzelprojekten mit lokalen Kooperationspartnern lädt  ein Team aus Museumspädagoginnen, Künstlern, Theaterschaffenden, Lehrkräften, Kunsttherapeutinnen und Grafikern um Projektleiterin Carolin Keim ein, sich an der Gestaltung des Museums zu beteiligen. So lebt die „Stadtexpedition“ von einer spannenden Mischung unterschiedlicher Methoden und Herangehensweisen. Im Sommer 2016 haben zum Beispiel Klassen der Städtischen Realschule an Projekttagen Kempten-Spiele  oder ein zeitgemäßes Museums-Gästebuch mit fiktiver Kempten-Silhouette entwickelt und moderne Denkmal-Modelle gebaut. Das Projekt Stadtexpedition wird gefördert im Fonds „Stadtgefährten“ der Kulturstiftung des Bundes.

Beim nächsten Ideenspieltisch am Sonntag, 27. November, um 15 Uhr im Foyer des Theater in Kempten (T:K) können Bürgerinnen und Bürger sagen, was Sie in einem Museum schon immer einmal machen wollten, welche Themen sie sich in einem Kempten-Museum wünschen oder welchen Traum-Raum sie in einem Museum gern betreten möchten. Das Format Ideenspieltisch begleitet die gesamte Stadtexpedition.

Das nächste Projekt der Stadtexpedition startet am Donnerstag, 1. Dezember, um 15 Uhr im Altstadthaus. In angeleiteten Gesprächsrunden können sich die Teilnehmenden über Heimat, Erinnerung, die Gegenwart und die Zukunft ihrer Stadt austauschen. Anmeldung unter Tel. 0831/2525-690, die Teilnahme ist kostenlos. Im Rahmen dieser Gesprächsrunde stellt sich Projektleiterin Carolin Keim der Öffentlichkeit vor.  

Ab März 2018 zeigt eine Mitmach-Ausstellung im Marstall, was die „Stadtexpedition“ an Kemptener Geschichten und Dingen zutage gefördert hat.

Weitere Informationen unter www.stadtexpedition-kempten.de sowie auf www.facebook.com/Stadtexpedition.Kempten.

 zurück zur Übersicht