Jahr 2016

Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche

2. August 2016. Seit Beginn der Allgäuer Festwoche im Jahr 1949 findet zeitgleich die große Kunstausstellung mit Allgäuer Künstlerinnen und Künstlern statt. In diesem Jahr wird sie vom 13. August bis zum 11. September im Hofgartensaal der Residenz zu erleben sein.

Preisträger 2016
Preisträger 2016
Eine siebenköpfige Jury hat die Werke für diese Ausstellung ausgewählt. Aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Fotografie, Video, Installation und Kunst im öffentlichen Raum wurde eine Auswahl getroffen, um Vielfalt, Qualität und Originalität der Kunst in der Region zu dokumentieren.

Die Jury hat drei Preise vergeben: der Kunstpreis der Stadt Kempten, dotiert mit 5.000 Euro, der Thomas-Dachser-Gedenkpreis, dotiert mit 4.000 Euro, und der Förderpreis der Dr.-Rudolf-Zorn-Stiftung (für Kunstschaffende unter 40 Jahren), dotiert mit 3.000 Euro.

Bei der Finissage am Sonntag, 11. September 2016, wird um 18 Uhr der Publikumspreis in Höhe von 500 Euro vergeben, den in diesem Jahr Dietmar Wolz, Inhaber der Bahnhofsapotheke Kempten, gestiftet hat. Jeder Besucher kann in der Ausstellung seine Stimme abgeben.

Die Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Führungen finden jeden Donnerstag und Sonntag um 16 Uhr statt.

Mitmachprogramm bei der 67. Kunstausstellung

Mit dem Kunstpädagogen Klaus Frühschütz gehen die Kinder auf Tour durch die Ausstellung. Dabei nehmen sie ausgewählte Kunstwerke genauer unter die Lupe
und erforschen gemeinsam, welche Gefühle, Gedanken und Ideen in den Arbeiten stecken könnten. Inspiriert von den ausgestellten Werken werden die Kinder selbst
aktiv.

Termine für Einzelteilnehmer: Freitag 19. August, Donnerstag 25. August, Dienstag, 30. August, jeweils von 10 bis 13 Uhr sowie Samstag, 27. August und Samstag, 3. September, jeweils von 14 bis 17 Uhr. Eintritt: 4 Euro.
Für Gruppen bis 15 Kinder (Alter 6 bis 10) buchbar von Montag, 22. August bis Freitag, 2. September.
Anmeldung unter Tel (0831) 2525 369 erforderlich.

 

 zurück zur Übersicht