Jahr 2017

40 Jahre: Geburtstagsfeier für das Altstadthaus

31. Juli 2017. Mit einem Festakt wurde das 40-jährige Bestehen des Altstadthauses (das frühere Haus der Senioren) gefeiert. Zu den Anwesenden zählten unter anderem Staatsekretär Johannes Hintersberger und Altoberbürgermeister Dr. Josef Höß, damals einer der Motoren bei der Gründung des Hauses.

40 Jahre Altstadthaus
40 Jahre Altstadthaus
Die ersten Überlegungen zu einem „Service-Center für ältere Menschen“ gingen bereits auf das Jahr 1973 zurück. Gefördert aus dem Sozial-Etat von Bund und Land, entstand eine neue zukunftsweisende Einrichtung - eine echte Pionierleistung und bei ihrer Eröffnung in Bayern einmalig. Bis heute ist das im Wesentlichen so geblieben: Eine solche Einrichtung in kommunaler Trägerschaft ist immer noch die Ausnahme. Besonders am Altstadthaus ist, dass zweimal im Jahr die neu zugezogenen älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger eingeladen werden, damit sie das Haus und seine Angebote kennenlernen. Ungefähr die Hälfte der Informierten kommen dann weiter regelmäßig ins Haus. „Da ist meiner Ansicht nach jeder Euro gut eingesetzt, den die Stadt Kempten und ihr Stadtrat für das Haus aufwenden“, so Oberbürgermeister Thomas Kiechle in seiner Rede: Für Personal, Gebäude und den laufenden Betrieb fällt im Jahr 2017 ein Betrag von ca. 520.000 Euro an. Mittlerweile nutzen rund 3300 Besucherinnen und Besucher pro Monat diese beliebte Einrichtung.

Das Altstadthaus bietet ein breites, auf die unterschiedlichsten Anforderungen eingehendes Programm. Von Anfang an orientiert es sich an den Wünschen der Besucherinnen und Besucher und wurde immer weiterentwickelt.

Dabei steht das Altstadthaus allen offen. Menschen jeden Alters finden hier vielfältige Freizeit- und Bildungsangebote: Ob nun Senioren-Akademie, Sprachkurse mit Unterstützung der Volkshochschule, Tages– und Kunstfahrten – jede und jeder kann sich angesprochen fühlen.

Ein grundlegendes Angebot sind auch die Bewegungs- und Sportgruppen. Außerdem ist das Altstadthaus eine Mischung aus Schule, Café und Galerie – und neuerdings sogar eine Disco.


 

 zurück zur Übersicht