Home ->  Bürger Büro -> Planen & Bauen -> Stadtentwicklung -> Bundeswehrkonversion -> Öffentlichkeitsbeteiligung -> Infostand Konversion am 09. November 2013

Infostand Konversion am 09. November 2013


Rund 250 Bürger-Ideen auf Postkarten sind beim ersten Infostand zur Bundeswehrkonversion schon gesammelt worden.

 


Großer Andrang herrschte beim Infostand zur Zukunft der Bundeswehrflächen im November 2013.

Erster Infostand: rund 250 Vorschläge eingegangen
"Welche Ideen haben Sie für die Entwicklung der Bundeswehrflächen in Kempten?" Diese Frage hat die Stadt Kempten bei dem ersten Infostand zur Bundeswehrreform mit Bürgerinnen und Bürgern am 9. November 2013 am Rande des Wochenmarktes am Residenzplatz diskutiert. Als Gesprächspartner vor Ort waren Dritte Bürgermeisterin Sibylle Knott, Vertreterinnen und Vertreter der Stadtverwaltung und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des beauftragten Büros Dragomir Stadtplanung. Viele Interessierte nutzen diese Möglichkeit zur Information und um ihre Ideen auf Postkarten festzuhalten: Es gingen dabei rund 250 Ideen und Vorschläge ein, die das Planungsbüro im Nachgang auswertet. So fließen die Bürger-Vorschläge in die weiteren Überlegungen mit ein.

Für Sommer 2014 ist eine weitere Veranstaltung für Bürgerinnen und Bürger geplant. Dabei sollen die dann vom Planungsbüro erarbeiteten Vorschläge diskutiert werden.


Im Gespräch mit Zuständigen und Fachleuten konnten sich die Bürgerinnen und Bürger informieren.



Einladung Infostand am 9. November 2013