Home ->  Bürger Büro -> Planen & Bauen -> Stadtentwicklung -> Bundeswehrkonversion -> Öffentlichkeitsbeteiligung -> Bürgerinformation am 30. Juli 2014

Bürgerinformation am 30. Juli 2014

Die Teilnehmer informieren sich über den Planungsstand
Die Teilnehmer informieren sich über den Planungsstand
Die Stadt Kempten lud am 30.07.2014 die Bürgerinnen und Bürger ins Kornhaus ein, um ihnen die Ergebnisse der Planungsüberlegungen vorzustellen und gemeinsam mit ihnen zu diskutieren. In die Planungen sind sowohl die Anregungen der Bürgerinnen und Bürger vom Mobilen Stand auf dem Wochenmarkt im November 2013 als auch die Ideen aus dem Fachforum im Juni 2014 eingeflossen.

Oberbürgermeister Kiechle begrüßte die rund 70 Anwesenden zur Veranstaltung und erläuterte noch einmal, dass die beiden Areale am Haubensteigweg und am Berliner Platz aufgrund ihrer Flächengröße von großer Bedeutung für die Zukunft der Stadt Kempten sind. Aus diesem Grunde war es der Stadt Kempten wichtig, die Planung gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern und lokalen Fachleuten zu entwickeln.

Martin Birgel vom Büro DRAGOMIR STADTPLANUNG stellte die Herangehensweise mit einer ausführlichen Bestandserfassung und –analyse und der Ableitung von Zielen aus den festgestellten Potentialen bzw. Defiziten der Gebiete vor. Auf Basis dieser Ziele wurden unter Berücksichtigung verschiedener Fachgutachten zu den Themen Schallschutz, Verkehr, Artenschutz und Energie alternative Nachnutzungskonzepte entwickelt. Aus den verschiedenen Alternativen wurde ein Vorzugskonzept erarbeitet.

Im Anschluss an die Präsentation hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit sich die Ergebnisse noch einmal im Detail anzusehen und ihre Anmerkungen mit den Planern zu diskutieren.

Grundsätzlich fanden die entwickelten Konzepte die Zustimmung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Ergebnisse der Veranstaltung fließen in die weitere Bearbeitung der Planungskonzepte ein. Diese werden abschließend dem Stadtrat für die weitere Entscheidung vorgelegt.

Dokumentation der Veranstaltung: hier>       


Bürgerinformations- veranstaltung am 30. Juli 2014 
Einführung in das Thema

Dokumentation