Archäologischer Park Cambodunum

Kempten hat die älteste schriftliche Erwähnung von allen deutschen Städten. Über die römische Stadt Cambodunum lässt sich viel berichten, denn sie besaß überregionale Bedeutung und diente bis zum Ende des 1. Jahrhunderts n. Chr. sogar als ziviles Verwaltungszentrum der gesamten Provinz Raetien. Zu sehen sind der rekonstruierte Gallorömische Tempelbezirk mit insgesamt 13 Kultbauten aus Stein sowie die Kleinen Thermen als eines der frühesten bekannten Beispiele antiker Badegebäude nördlich der Alpen. Originalfunde von den archäologischen Grabungen informieren über die römische Badekultur und die Menschen, die sich vor fast 2000 Jahren in den Kemptener Thermen erholten.

Verlauf der Führung:
Gallorömischer Tempelbezirk (teilrekonstruiert) mit begleitender Ausstellung - Basilika des Forums (Grundmauern und erhöhter Sitz des Statthalters (Tribunal), sowie Rekonstruktionsmodell) - Kleine Thermen (originale Ruine unter einer Schutzhalle mit begleitender Ausstellung)  

Termine:
1. März bis 30. November
jeden Sonntag, 11.00 Uhr

Treffpunkt:
 
TABERNA am Tempelbezirk (Kasse, Museumsshop mit Café), Cambodunumweg 3

Dauer:
ca. 1 1/2 Stunden

Kosten: 
     
Führung kostenlos, Eintritt wird erhoben

Eintritt:

Erwachsene: 4,00 € (Gruppen ab 10 Personen: 2,00 €)
Kinder und Jugendliche (10 bis 16 Jahre): 2,00 €
Schüler(-innen) im Klassenverbund: 0,50 €
Der Eintritt für Kinder bis zu 10 Jahren ist frei.

Öffnungszeiten:
Mai bis Oktober:
täglich außer Montag
10.00 - 17.00 Uhr
1. November bis 30. November und 01. März bis 30. April:
täglich außer Montag
10.00 - 16.30 Uhr 
01. Dezember bis 28. Februar geschlossen
 

Auskünfte:
Stadt Kempten
Museen und APC
Memminger Straße 5
87435 Kempten (Allgäu)
Tel.: 0831 2525-369
Fax: 0831 2525-463
E-Mail: museenE-Mail at Zeichenkempten.de
Internet: www.apc-kempten.de


Gallorömischer Tempelbezirk im APC 
Archäologischer Park Cambodunum

Der Archäologische Park Cambodunum stellt sich vor