Jahr 2017

Kemptener Radtag mit informativem und sportlichem Programm

1. Juli 2016. Als Höhepunkt der diesjährigen Stadtradeln-Aktion in Kempten findet am Samstag, 9. Juli 2016, ab 12 Uhr auf dem Hildegardplatz und dem Residenzplatz der Kemptener Radtag statt.

Radtag in Kempten
Radtag in Kempten
An verschiedenen Ständen können sich dort Radinteressierte über die neuesten Fahrrad-Trends und Neuigkeiten rund ums Rad informieren:
• Am Stand der Stadt Kempten (Allgäu) gibt es Informationen zum Stadtradeln sowie zum städtischen Mobilitätskonzept 2030.
• Am ADFC Stand kann man das eigene Rad mit einer Diebstahl-Codierung versehen lassen, an einem Verkehrsquizz teilnehmen und Wissenswertes über Lastenräder erfahren.
• Fahrrad Holzer aus Kempten vermisst Fahrradsättel und stellt die neuesten Fahrradschlösser vor.
• Am Stand von Zweirad Lämmle können die Besucher die neuesten Pedelec Modelle testfahren.
• Wildrad präsentiert Radsporttrends vom „Mountain Bike Fully“ bis zum „Fat Bike“.
• Alles über das gelenk- und rückenschonende Radeln im Stehen kann man bei „Ellipti-Go“ erfahren.
• Aktiv in die Pedale treten für einen guten Zweck und ihr Umweltwissen testen können die Besucher bei der VAUDE Recycle-Tour –  für jeden Besucher, der sich auf das VAUDE Recycle Rad setzt, spendet die Firma einen Euro für eine Aktion, mit der Plastikmüll aus der Ostsee geborgen wird.
• Die „Bike Initiative“ Kempten möchte mit den Besuchern das Mountainbiken in Kempten und im Allgäu thematisieren und betreut einen Geschicklichkeitsparcours für Kinder.
• Der amtierende Europameister der Zweiradmechaniker, Florian Ohnesorg aus Ingenried, gibt an seinem Stand in mehreren Workshops fachkundige Hilfestellung und Anleitungen für Fahrrad-Reparaturen aller Art.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt und musikalische Unterhaltung ist geboten: Auf der „Radtag-Bühne“ der Stadt Kempten sorgt die Band „4 Voices“ für gute Laune. Als besonderer Höhepunkt präsentiert Kunstradfahrer Jens Schmitt Kunststücke auf und mit dem Rad auf dem Residenzplatz.
Ab 17 und um 19 Uhr geht’s dann wettkampfmäßig zu beim Kemptener Radtag. Erstmals wird das „RSC-Stadtkriterium“ auf einem attraktiven Rundkurs im Herzen der Kemptener Innenstadt ausgetragen – um 17 Uhr treten die Jugend und Junioren Rennradler gegeneinander an und um 19 Uhr gehen die Profis und Elite-Amateure auf dem etwa 600 m langen Rundkurs ins Rennen. Während beim Jugendrennen eine Gesamtstrecke von 45 Kilometer zurückgelegt wird, müssen die Profi-Rennradler insgesamt 100 Runden auf dem Rundkurs bewältigen. Besetzt sind die beiden Radrennen mit hochkarätigen Akteuren; bei den Profis und Elite-Amateuren gehen namhafte Rennfahrer aus dem süddeutschen Raum an den Start, unter anderem der amtierende Bayerische Straßenmeister, Jonas Schmeiser, sowie der Bayerischen Meister im Einzelzeitfahren, Tobias Erler. Das „RSC-Stadtkriterium“ ersetzt das langjährige Festwochen-Radkriterium. Oberbürgermeister Thomas Kiechle gibt den Startschuss für das Hauptrennen um 19 Uhr. 

Für den Radtag und das „RSC-Stadtkriterium“ werden der Hildegardplatz und der Residenzplatz am 9. Juli ab 14 Uhr für den Verkehr vollständig gesperrt.

Weitere Informationen zum Stadtradeln gibt es hier. Auf dieser Seite gibt es auch Informationen zum jeweiligen Tagesgewinner des Radel-Lottos.

 

 zurück zur Übersicht