Hundesteuer

Die Hundesteuer wurde in Kempten 2003 letztmals angepasst. Die Richtschnur für die zukünftige Höhe war der Durchschnitt aus acht umliegenden bayerischen Städten. Ab dem 1. Januar 2017 zahlen Hundebesitzer für ihren ersten Hund 70 Euro pro Jahr. Alle weiteren Hunde kosten 100 Euro pro Jahr.

Für Hunde, die auf einem Weiler oder in Einöden gehalten werden, gibt es ebenso einen ermäßigten Satz wie für Jagdhunde. Der ermäßigte Satz beträgt die Hälfte des üblichen Satzes, also 35 Euro für den ersten Hund und 50 Euro für alle weiteren Hunde.   

Hunde, die gemeinnützig eingesetzt werden – wie Rettungshunde – oder Blindenhunde sind von der Hundesteuer befreit.

Hier finden Sie die entsprechende Vorschrift der Stadt Kempten (Allgäu).