Archiv 2014

Das Archiv der Ausstellungshighlights informiert über abgelaufene Ausstellungen im Jahr 2014.
    

Synagogen in Schwaben

"Ma Tovu...". "Wie schön sind deine Zelte, Jakob..."
Synagogen in Schwaben

Wanderausstellung im Börsensaal des Allgäu-Museums:
vom 29. November bis 31. Dezember 2014

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 10 - 16 Uhr

Ausstellung des Netzwerks Historische Synagogenorte in Bayerisch-Schwaben. Konzipiert und umgesetzt vom Jüdischen Kulturmuseum Augsburg-Schwaben.

Die Ausstellung zeigt anhand von 15 Synagogen aus Bayerisch-Schwaben die Entwicklung der Synagogenarchitektur von den ersten Betstuben bis hin zu monumentalen städtischen Synagogen des 20. Jahrhunderts. Sie thematisiert deren Zerstörung und motiviert, sich für den Erhalt und die Pflege des jüdischen Kulturerbes einzusetzen.

Programm zur Ausstellung:

30. November & 14. Dezember um jeweils 11 Uhr: öffentliche Führung durch die Ausstellung mit Maria Lancier.  

5. & 12. Dezember um jeweils 15 Uhr: Führung zu "Stolpersteine in Kempten" mit Martin Huss, Ibo und Johann Georg Gauter

7. Dezember um 10 Uhr: Vortrag "Jüdisches Leben in Kempten" von Ralf Lienert

Anmeldung unter: 0831/2525-1242 oder kulturamtE-Mail at Zeichenkempten.de

BBK Jahresausstellung mit Sonderausstellung "Kollegenpreis"

Ausstellung im Hofgartensaal der Residenz Kempten und Foyer des Fürstensaals:
vom 23. November bis 7. Dezember 2014

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 15 - 18 Uhr
Samstag/Sonntag: 12 - 18 Uhr
Sa, 29. November 12 - 22 Uhr

Der Berufsverband Bildender Künstler (BBK) Schwaben-Süd zeigt in der aktuellen Jahresausstellung Werke von ca. 60 Künstlern im Hofgartensaal der Residenz Kempten.  

Der diesjährige Kollegenpreis wurde an den Künstler Pit Kinzer verliehen und präsentiert nebenan im Foyer der Residenz Bilder seiner "Gerngroß Models".

Democratic Moment

Ausstellung in der Kunsthalle Kempten:
vom 6. Dezember bis 21. Dezember 2014

Öffnungszeiten:
Freitag: 16 - 20 Uhr
Samstag/Sonntag: 12 - 18 Uhr

Ausstellungseröffnung:
5. Dezember um 19 Uhr

In der Debütantenausstellung "Democratic Moment" werden unterschiedliche Arbeiten mit Schwerpunkt Neue Medien/Fotografie der letzten Jahre gezeigt. Anlässlich der Ausstellung wurde eine Arbeit für den öffentlichen Raum entwickelt - eine Plakatarbeit, die an etwa 22 Litfaßsäulen im gesamten Kemptener Stadtraum präsentiert wird. Diese Arbeit mit dem Titel "Color Gradient" basiert auf einer Fotografie eines Sonnenunterganges. Parallel zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Revolver Verlag (Berlin), der an der Ausstellungseröffnung veröffentlicht wird.

Weitere Infos zur Künstlerin: www.katrinagnes.com

 

Geheimnis im Gletscher

Ausstellung im AlpinMuseum:
ab März 2013

Öffnungszeiten:
täglich (außer montags): 10 - 16 Uhr
Führungen jeden Samstag, 14 Uhr

Die Ausstellung erzählt von einem Bergunglück im Jahr 1939 – kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs.

Am 18. August 1939 verschwand Bonaventura Schaidnagl. Der Lehrer aus Ebenhofen (bei Marktoberdorf im Allgäu), damals 36 Jahre alt, bergerfahren, Ehemann und Vater von fünf Kindern, kehrte von einer Bergtour nicht zurück. Ort des Geschehens war der Mittelbergferner an der Wildspitze (Tirol). Für die hinterbliebene Familie war der plötzliche Verlust des Ehemanns und Vaters ein furchtbares, unerklärliches Ereignis, das Jahrzehnte nachwirkte. 65 Jahre später – im Sommer 2004 – stießen drei Bergsteiger auf einer steilen, ungewöhnlichen Trainingstour auf seine Spur. Sie fanden ausapernde Bergausrüstung und meldeten dies der Bergrettung. Die Überreste – Bergstiefel, Kleidung, Eispickel u.v.m. - waren zahlreich und gut erhalten. Anhand von Münzen und Materialien ließ sich das Gefundene in das 20. Jahrhundert einordnen. Der handschriftliche Namenseintrag im Baedeker und das Monogramm TM für Bonaventuras Mutter in Kempten ließen eine eindeutige Identifizierung zu.

Das Alpinmuseum zeigt die im Eis perfekt erhaltene Ausrüstung des Verunglückten, darunter die Fahrkarten, die Kleidung, das Rasierzeug, die Feldflaschen und sogar Ohropax für den Einsatz im Matratzenlager. In filmischen Interviews erzählen die Beteiligten – Familie und Fachleute -, wie sie Bonaventura Schaidnagl als Lebenden und als Bergopfer erfahren haben.

Die Gletscherarchäologie ist eine junge Disziplin, die jeden Tag mit neuen Funden rechnen kann.
Das Alpinmuseum Kempten zeigt neben der Erhabenheit und Kultur der Alpen auch ihre Gefahren und Schrecken.
  

Denkmal im Wald

Ausstellung zum Thema Bodendenkmäler im Allgäu-Museum:
vom 15. Oktober bis 23. November 2014

Eröffnung:
Dienstag, 14.10.2014 um 19 Uhr im Börsensaal des Allgäu-Museums,
Vortrag zum Thema Bodendenkmäler von Roger Mayrock

Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag: 10 bis 16 Uhr

Begleitend zur Ausstellung findet ein Fotowettbewerb statt:

Begeben Sie sich auf die Suche nach geschichtlichen Spuren im Wald!
Halten Sie Fotos der im Flyer beschriebenen Bodendenkmäler in und um Kempten mit Ihrer Kamera in stimmungsvollen Bildern fest und reichen Sie max. fünf Ihrer Aufnahmen bei uns ein!

Bitte senden Sie die Fotodateien im JPG-Format (Gesamtvolumen max. 20 MB) unter Angabe Ihres Namens und Geburtsdatums, Ihrer Adresse und Telefonnummer sowie den Namen der fotografierten Bodendenkmäler bis zum 15. November 2014 an kulturamtE-Mail at Zeichenkempten.de.

Jeder der Teilnehmer erhält eine kleine Überraschung. Den besten drei Fotografen winkt außerdem ein Preis!
Eine Auswahl der eingereichten Fotos wird bis zum Ende der Ausstellung im Börsensaal des Kornhauses zu sehen sein.

 

Die GPS-Koordinaten und Informationen zu Bodendenkmäler rund um Kempten finden Sie hier >

panorama 2014 - Berge

 

[Allgäu - Außerfern - Kleinwalsertal] - Fotografien von Jennifer Vahlbruch

Ausstellung in der Kunsthalle Kempten:
vom 24. Oktober bis 6. November 2014

Entdecken Sie die Bergwelt in beeindruckender Farbenpracht, Detailtiefe, Schärfe und Dynamik mit eindrucksvollen Panoramabildern im Großformat und stimmungsvollen Detailaufnahmen von Jennifer Vahlbruch.

Neben einigen Klassikern aus der Sonderausstellung "Panorama!" im Alpinmuseum von 2011 sehen Sie viele neue Motive aus dem Allgäu, dem Kleinwalsertal, dem Tannheimer Tal und dem Lechtal.

Öffnungszeiten:
Mo - So: 10.30 Uhr - 13.30 Uhr
               15.00 Uhr - 18.00 Uhr
Di & Do: 15.00 Uhr - 20.00 Uhr

Eintritt frei

Weitere Informationen: www.alpinkunst.de

zeitgleich 2014 / zeitzeichen

Ausstellung in der Kunsthalle Kempten:
vom 3. Oktober bis 19. Oktober 2014

Öffnungszeiten:
Di - Fr: 15 bis 18 Uhr
Sa/So: 12 bis 18 Uhr
Gesprächsangebote jeweils donnerstags um 17 Uhr

Ausstellung zum Thema KREUZ

Kunst im Gespräch mit dem Glauben.

"zeitgleich 2014 -Zeitzeichen" ist ein deutschlandweites Ausstellungsprojekt im Herbst 2014 des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK).

1997 wurde das Projekt zum ersten Mal realisiert. Es war so erfolgreich, dass es zur Tradition wurde: Seither findet "zeitgleich - zeitzeichen" etwa alle drei Jahre statt.

Wie in den Vorjahren erscheint zur Aktion in Katalog, in dem alle Einzelprojekte vorgestellt werden.
Weitere Infos unter: www.bbk-bundesverband.de

AUTOPILOT

Kunstausstellung im Hofgartensaal:
vom 10. Oktober bis 12. Oktober 2014

Öffnungszeiten:
Fr/Sa von 12 - 21 Uhr
So von 10 - 18 Uhr

Ausstellungseröffnung:
Donnerstag, 9. Oktober um 19 Uhr

Kunstausstellung von Markus Elhardt, Irmi Obermeyer und Guido Weggenmann

Die drei Kunstschaffenden gehen ein dynamisches, dennoch abgegrenztes Wagnis ein. Die Ausstellung läuft unter dem Titel "Autopilot" der sie verbindet und Parallelen aufzeigt. Der Titel versteht sich als Werkzeug und wird die kommende Ausstellung unterstützen, aber nicht vereinnahmen. Dabei muss die Ausstellung als Ganzes funktionieren, während jeder einzelne für sich versucht den Raum schlüssig zu bespielen.

Performance: Freitag, 10. Oktober um 19 Uhr
Autorenlesung: Samstag, 11. Oktober um 19 Uhr
Finissage mit Podiumsgespräch: Sonntag, 12. Oktober um 18 Uhr

ZeiTRaum

Ausstellung im Hofgartensaal der Residenz Kempten:
vom 27. September bis 5. Oktober 2014

Öffnungszeiten:
täglich von 11 bis 19 Uhr

Führungen durch die Ausstellung:
täglich 11 und 15 Uhr

Anlass zur Ausstellung ZeiTRaum ist das bestehende 10-jährige Jubiläum von K-art-on e.V.

Die aktuelle Ausstellung ist nicht als Retrospektive der vergangenen 10 Jahre zu verstehen. Alle hierzu entstandenen Exponate beschäftigen sich aus dem gegebenen Anlass konkret oder assoziativ mit den Begriffen - Zeit, Raum und Traum.

Dabei sind wie gewohnt eine Vielzahl künstlerischer Genres vertreten.

Mitwirkende:
Bärbl Auer, Helga Cappel, Bernd Henkel, Wolfgang Post, Monika Herlein, Werner Nather, Traudl Gilbricht, Eva-Maria Urbat, Lucie Sommer-Leix, Gisela Engelmayer und Gitta Schumann-Mueller

 

Sonja Hüning - eXpressiv

Ausstellung in der Kunsthalle Kempten:
vom 20. September bis 28. September 2014

Öffnungszeiten:
Sa & So von 12 - 17 Uhr
Mo bis Fr von 13 - 18 Uhr

Diese Ausstellung zeigt, wie man die Gratwanderung zwischen Abstraktem und Gegenständlichem bewältigt. Sonja Hünings Arbeiten zeichnen sich gleichermaßen durch hohe Expressivität und subtile Detailarbeit aus.

Ganz neu in diesem Jahr: Kreide und Acryl in Kombination.

Ein Teil der abstrakten Bilder gehört zu der Serie "Sounds". Wer diese Bilder genau betrachtet und in sich geht, kann sie vielleicht innerlich klingen hören.

Tomislav Paunkovic

Ausstellung im Foyer der Residenz:
vom 7. September bis 21. September 2014

Öffnungszeiten:
täglich von 10 bis 19 Uhr

Tomislav Paunkovic mit drei europäischen Ausstellungen in diesem Kunstjahr 2014. In den Niederlanden stellte er in Amsterdam aus, gleich danach ging es weiter nach Belgrad. Jetzt findet im Foyer der Residenz in Kempten die dritte Kunst-Präsentation statt.

65. Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche

Die große Kunstausstellung im Hofgartensaal der Residenz:
vom 9. August bis 14. September 2014

 

 

Öffnungszeiten:
täglich von 10 - 18 Uhr

 

 

Gezeigt werden Werke der Malerei, Bildhauerei, Grafik, Installation, Fotografie und Videokunst.

 

 

Preisträger:

Kunstpreisträger der Stadt Kempten (Allgäu): Jürgen Bartenschlager

Preisträger des Thomas-Dachser-Gedenkpreises: Manfred Küchle

Förderpreisträgerin der Dr.-Rudolf-Zorn-Stiftung: Julia Miorin


60 Jahre BSW-Fotogruppe Kempten

Jubiläums-Fotoausstellung in der Kunsthalle Kempten:
vom 6. September bis 14. September 2014

Öffnungszeiten:
täglich 11 - 19 Uhr

Eintritt frei!

Die BSW-Fotogruppe Kempten feiert heuer ihr 60 jähriges Bestehen. Gegründet als Sozialwerk der Deutschen Bahn ist das BSW seit der Umwandlung des Unternehmens in eine Aktiengesellschaft eine Stiftung; dieser sind bundesweit verschiedene Freizeitgruppen angeschlossen, so auch die Kemptener Fotogruppe.

In der Jubiläums-Fotoausstellung zeigen die Autoren
Wolfgang Bauer, Walter Böhm, Alban Schnetzer, Karl Schorbon, Jürgen Röcknagel, Karl Wendel
Werke zu den Themen: Eisenbahn, Kempten, historische Aufnahmen & freies Thema

Schätze aus dem Kunstkabinett

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

100 Jahre Sammlung Dr. Wilhelm Maul. Kunst aus vielen Kulturen

Jubiläumsausstellung im Kunstgewölbe des Allgäu-Museums:
vom 18. Mai bis 31. August 2014

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag von 10 bis 16 Uhr
Montags geschlossen

Zeit seines Lebens sammelte der Kemptener Arzt und Mäzen Dr. Wilhelm Maul (1901-1973) Kostbarkeiten verschiedenster Epochen und Kontinente. In seinem Haus in der Salzstraße schaffte er der Kunst ein Forum: das Kemptener Kunstkabinett entstand.
 
Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Sammlung zeigt das Kemptener Kunstkabinett in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Kempten (Allgäu) eine Jubiläumsausstellung im Kunstgewölbe. Zu sehen sind ausgewählte Schätze der Sammlung, von der Antike bis in die Neuzeit und vom Allgäu bis ans andere Ende der Welt

 

KickART

Ausstellung:

› Kunsthalle Kempten:
14. Juni bis 29. Juni 2014

› Börsensaal im Kornhaus:
30. Juni bis 13. Juli 2014

Öffnungszeiten:
Di - Fr: 10 - 16 Uhr

  
  
2014 ist das Jahr der Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Zu diesem Anlass haben sich das Kulturamt der Stadt Kempten (Allgäu) und die überregional bekannte Künstlerin Barbara Wolfart zusammengetan, um die Sonderausstellung "KickART" zu entwickeln. Dazu haben 12 renommierte Künstler 11 Kickertische gestaltet. Eine Vorgabe gab es dabei nicht, die künstlerische Freiheit konnte sich so voll entfalten und es sind spannende Kunstwerke entstanden. Ergänzt wird die zeitgenössische Kunstpräsentation durch historische Exponate und eine Videoinstallation zur Weltmeister-Geschichte aus dem Jahre 1954.

Beteiligte Künstler:

  • Cristelle Dehmer-Clement aus Pforzheim
  • Udo W. Gottfried aus Wiesbaden
  • Brigitte Guggenmos aus Kempten
  • Bernd Henkel aus Kempten
  • Kornelia Kesel aus Kempten
  • Sabine Kinder aus Kissing
  • Susanne Krämer aus Weitnau
  • Reiner Schlecker aus Neu-Ulm
  • Wolfgang Steinmeyer aus Waltenhofen
  • Peter Wörner aus Kempten
  • Barbara Wolfart aus Kempten
  • Antonio Zecca aus Singen
      

eins.zwei..drei...vier....ich bau mir eine Welt aus Papier

Mitmachausstellung für Kinder in der Kunsthalle Kempten:
vom 4. Juli bis 16. August 2014

Öffnungszeiten:
Di – Fr:   15 – 18 Uhr
Sa & So: 11 – 17 Uhr

falten * reißen * kleben * schöpfen * schneiden * spielen * bauen * fühlen * matschen
drucken * gestalten * zerknüllen * verpacken * zerschnipseln * verzaubern * stapeln *


In unserer Papierwelt ist jeder König. Bastelt euch eine Krone und lasst euch verzaubern.
Baut eure eigene Welt in der jeder einen bunten Pass hat, die Schuhe aus Papier sind,
Bücher nicht nur zum Lesen da sind und in jedem Schnipsel eine Geschichte steckt.
Papierkönige schöpfen ihr eigenes Papier, bauen sich ihr eigenes Papierschloß, schreiben mit Tinte oder Schreibmaschine und bezahlen mit Papiergeld. Sie fliegen mit ihren Papierfliegern in eine Welt mit Zaubertüten, Papierfahnen und Pappkameraden.

Kindergärten & Schulklassen mit
Anmeldung vormittags
Tel.: 08374/5807198
wiebke.grossE-Mail at Zeichengmx.net

"von uns aus" - Kunstverein Landsberg e.V.

Ausstellung in der Kunsthalle Kempten:
vom 24. Mai bis 1. Juni 2014

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 15 - 19 Uhr
Sa, So & Feiertage: 10 - 17 Uhr

Vernissage:
Sa, 24. Mai 2014 um 11 Uhr

Eintritt frei


Mit dem Thema „VON UNS AUS“ präsentiert sich der Kunstverein Landsberg in der Kunsthalle Kempten. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Bildende Kunst vorzustellen und in den Dialog mit dem Betrachter zu treten. Kunst überwindet Sprache, Raum und Zeit. Sie verbindet die Menschen und findet Zugang zu ihnen durch die unterschiedlichen Ausdrucksformen. Hinter diesem Thema verbergen sich eine spannende Positionierung und der Dialog des Betrachters mit den Kunstschaffenden. 15 Mitglieder, vorwiegend aus dem Raum Landsberg, zeigen einen Querschnitt ihrer aktuellen Werke in kraftvollen Farben, großen Formaten, spielerischen Zeichnungen und ästhetischen Skulpturen, mit denen sie den Konsens mit dem Betrachter suchen und zur Auseinandersetzung mit der jeweiligen Botschaft, Komposition und Wirkung, mit der eigenen Wahrnehmung, einladen. Die Ausstellung zeigt eine grosse Bandbreite an individuellen Werken mit manchmal sozialkritischen oder religiösen Motiven, das Genre reicht von der Figuration über Landschaften, verspieltem, abstraktem Realismus bis hin zur Abstraktion. Schwerpunkt ist hierbei die Freie Malerei mit kraftvollem Farbenspiel, die Fotografie spiegelt Visionen, die Zeichnung tanzt und Skulpturen visualisieren dreidimensional. Der Kunstverein freut sich auf eine spannende Ausstellung in der Kunsthalle Kempten.

Folgende Künstler sind in der Ausstellung vertreten:
Rudi Bille, Gertraud Dankesreiter, Gudrun Daum, Inge Diepold, Silke Humez, Doris Mayer, Claus Nicolaus, Tanja Popp, Eva Radek, Ellen Schmidt, Ulrike Schroeter, Ulla Schweitzer, Rani Wahlich, Rainer Walch und Lisa Wehrmann.

"Kunst von überall": artig Kunstpreis 2014

Ausstellung in der Galerie kunstreich des artig e. V.:
19. April bis 18. Mai 2014

Eröffnung: 19. April 2014
um 20 Uhr
mit Verleihung des artig Kunstpreises 2014

Öffnungszeiten:
Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr
Dienstag von 16 bis 20 Uhr

Sie kommen von Nordfriesland bis aus Spanien oder der Schweiz, sie sind zwischen 25 bis 75 Jahre alt, darunter etablierte Preisträger wie Studenten, sie arbeiten mit Ölfarbe, Leder, Wachs, Wolle, Holz, Stoff, Stacheldraht, Tusche, Bleistift, Pixeln, Porzellan oder Bronze: die Künstler, die in der Ausstellung zum erstmaligen artig Kunstpreis 2014 von 19. April bis 18. Mai 2014 in der Galerie kunstreich in Kempten vertreten sind. Aus rund 540 eingereichten Werken aus fünf Ländern hat die Jury des Künstlervereins artig über 50 Arbeiten hierfür ausgewählt. Wer die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung erhält, wird erst bei der Vernissage am Ostersamstag verraten. Hierzu sind alle Interessierten eingeladen. Bis zum 18. Mai 2014 können dann die Besucher abstimmen und den Gewinner des mit 500 Euro dotierten Publikumspreises wählen.

Weitere Informationen:
www.artig.st/kunstausstellungen/ausstellung-kunstpreis-2014
    

Jahresausstellung des Freien Kunstvereins e.V. Kempten

Ausstellung in der Kunsthalle Kempten:
vom 15. März bis 23. März 2014

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 16 bis 18 Uhr
Sa + So: 11 bis 13 Uhr und 16 bis 18 Uhr

Ausstellungseröffnung:
am 14. März um 19 Uhr

Dem Freien Kunstverein e.V. Kempten gehören zur Zeit zehn Künstlerinnen und Künstler an. Nach unterschiedlichem Werdegang und vielfacher Aus- und Weiterbidlung haben sie zusammengefunden, um sich individuell oder im Gemeinschaftsatelier zu kreativem Gestalten anzuregen.

In der Jahresausstellung 2014 präsentieren in der Kunsthalle Kempten ihre neuesten Arbeiten:
Petra Eller, Begonia Crespo Vidal, Lisa Marie Ghabbour Hanna, Susanne Harder, Sylvia Kubecka, Inge Mauthe, Ursula Lachner, Barbara Reule, Wolfgang Schneider und Angelika Tratzmüller.

IN THE BOX - Krešimir Crash Vorich

Ausstellung in der Galerie kunstreich des artig e. V.:
vom 7. März bis 6. April 2014

Öffnungszeiten:
Sa + So: 11 bis 17 Uhr
Di: 16 bis 20 Uhr

Ausstellungseröffnung:
7. März 2014, 20 Uhr

Als Maler surreal anmutender Ölbilder ist er bekannt: Crash, mit vollem Namen Krešimir Crash Vorich. Jetzt überrascht er mit dreidimensionaler Objektkunst in seiner Ausstellung IN THE BOX im kunstreich. Mit dem Thema, in einer Box gefangen zu sein, setzt Vorich sich in seinen neuen Werken auseinander. Dass er jetzt einen starken Akzent auf Objekte setzt, liegt für ihn nicht zuletzt am Thema: "Die Objektkunst stellt für mich eine eigene kreative und künstlerische Herausforderung dar, um meinen aktuellen und persönlichen Inhalten Spielraum zu geben – damit kann ich das Thema ‘Gefangensein in einer Box’ beliebig drehen", erklärt Krešimir Crash Vorich, der das Thema auf seiner Website unter www.crashkunst.de/in-the-box noch ausführlicher beschreibt.
Mehr zur Ausstellung >
  

Christian Chuber - Bilder von oben – Sculpturen von unten

Ausstellung in der Galerie kunstreich des artig e. V.:
24. Januar bis 23. Februar 2014

Eröffnung:
24. Januar 2014, 20 Uhr

Öffnungszeiten:
Sa und So: 11 bis 17 Uhr
Di: 16 bis 20 Uhr

Christian Chuber, Jahrgang 1950, ist ein Maler und Bildhauer, Diplom-Designer sowie Forscher und Erfinder in so unterschiedlichen Bereichen wie Astrophysik oder antiker Geschichte. Er studierte Grafik und Malerei in München, Kassel und zuletzt an der HdK Berlin, wo er ab 1985 Meisterschüler bei Herbert Kaufmann (1924 – 2011) war.
 
Die avantgardistischen Zeiten der 80er bis Anfang der 90er im geteilten Berlin, wo es weit mehr als andernorts (und als heute) hieß „Alles kann, nichts muss“, bringen den gebürtigen Bernbeurer an die Grenzen klassischen Kunstverständnisses und mit vielen namhaften Kollegen zusammen. Einen Überblick über sein umfangreiches Werk zeigt Chuber erstmals in Kempten in der Galerie kunstreich des artig e. V. ab Freitag, 24. Januar 2014. mehr >
   

Lukas Kindermann - Fragments of the Universe

Ausstellung in der Kunsthalle Kempten:
26. Januar bis 9. Februar 2014

Eröffnung:
25. Januar 2014, 19 Uhr 

Öffnungszeiten:
Do und Fr: 16 bis 20 Uhr
Sa und So: 12 bis 18 Uhr

Veranstalter: BBK Schwaben-Süd e.V.

In der Debütantenausstellung "Fragments of the Universe" von Lukas Kindermann werden neben einer Videoinstallation unter anderem Computerzeichnungen zusammen mit echten Meteoriten sowie beschossene Gegenstände zu sehen sein. Bei den beschossenen Gegenständen handelt es sich um reinszenierte Filmrelikte, welche in einer Art Versuchsanordnung beschossen wurden. Die Videoinstallation "Fragments of the Universe" wurde eigens für die Kunsthalle Kempten entwickelt und zeigt Aufnahmen von Meteoriten aus den Archiven des Berliner Naturkundemuseums. Im Anschluss an die Ausstellung wird ein gleichnamiger Katalog veröffentlicht.

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Kempten, der LfA Förderbank Bayern und des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.
    

Buchkinder - VERLÄNGERT bis 9. Februar 2014

Ausstellung im Allgäu-Museum Kempten:
vom 15. Dezember 2013 bis 9. Februar 2014 (verlängert)

Öffnungszeiten: täglich außer montags von 10 bis 16 Uhr
(Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag, Neujahr geschlossen)

Schreib- und Druckwerkstatt für Kinder - Ausstellung Buchkinder mehr >

In Zusammenarbeit von Allgäu-Museum, Stadtbibliothek und Amt für Jugendarbeit.
  


Alles was fliegt, fährt und schwimmt... 
Alles was fliegt...
Museumspädagogisches Projekt zur 65. Kunstausstellung

Öffentliche Termine:
19.08. von 10 bis 12:30 Uhr
21.08. von 10 bis 12:30 Uhr
30.08. von 13 bis 15:30 Uhr
04.09. von 10 bis 12:30 Uhr
06.09. von 13 bis 15:30 Uhr

Anmeldung: 0831/2525-369

Alter: 6 bis 10 Jahre
Unkostenbeitrag: 3 €
Start: Rundgang durch die Ausstellung

von Montag 1.9. bis Sonntag 14.9. auch für Gruppen buchbar